+49 8151 22 74 (Versicherung & Vorsorge) +49 8151 28 18 1 (Immobilien) info@finanzplan-starnberg.de

Die aktuellen Bilder aus NRW, die Wetterkapriolen mit Extremhitze in Kanada und Gewitter-, Hagel- bzw. Starkregenereignisse bei uns zeigen auf drastische Weise, wie klimatische Veränderungen auch das regionale Wetter beeinflussen können. Erderwärmung führt zu mehr Niederschlagsverdunstung mit der Folge von stärkeren Unwetterneigungen, speziell auch in den Staulagen von Gebirgen sowie aufgrund langsamerer Verlagerung von Tiefdruckgebieten.

Elementarereignisse sind zum Großteil versicherbar, d.h., die Folgen von Überschwemmung, Hagel, Sturm und Blitzschlag sind sowohl in der Gebäude- als auch der Mobiliarversicherung (Hausrat, Geschäftsinhalt) sowie KFZ-Versicherung (Teilkasko) enthalten. Wesentlich ist die Absicherung im Gebäudebereich durch die sog. “weiteren Elementarschäden”. Feuer, Blitzschlag, Sturm und Hagel sind bereits durch die Grundgefahren abgedeckt. “Weitere” Elementarereignisse sind: Überschwemmung, Rückstau, Erdrutsch, Erdsenkung, Erdbeben, Schneedruck und Lawinen. Auf diese Deckung haben bislang viele Eigentümer verzichtet, da sie sich nicht gefährdet sahen.

Ereignisse wie in diesen Wochen zeigen, dass selbst ungefährlich wirkende Bäche und für sicher gehaltene Entwässerungsvorkehrungen angesichts extremer Situationen neben Leib und Leben auch Hab und Gut bedrohen können. Hagelmassen von bis zu einem halben Meter sowie 150-200 l Regenwasser innerhalb weniger Stunden überfordern auch großzügig angelegte Drainagen und Kanalsysteme.

Lassen Sie sich daher von uns beraten, welche Erweiterungen Ihrer Verträge sinnvoll sind. Dies ist auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass der Staat sich bei Versicherbarkeit von Objekten aus der Entschädigung weitgehend zurückgezogen hat.